Upcycling

Repair- und Upcycling-Nähkurs

pixabay (c) domeckopol
pixabay (c) domeckopol
pixabay (c) jackmac34
pixabay (c) webentwicklerin

Was ist Upcycling?

Beim Upcycling bekommt ein ausgedienter Gegenstand ein neues Leben und wird dadurch aufgewertet. Man kann im Prinzip bei jedem Gegenstand oder bei Kleidung für die man keine Verwendung mehr hat, überlegen, was man daraus machen könnte.
Zum Beispiel:

  1. Sie haben einen Pullover, der ein Loch hat, das nicht mehr zu reparieren ist.
  2. Da Ihnen das Muster des Pullovers gut gefällt, möchten Sie daraus Armstulpen nähen.
  3. Beim Suchen im Internet finden Sie Schnittmuster und Anleitungen.
  4. Oder Sie besuchen einen Upcycling Nähkurs oder ein Repaircafe.

Vorteile und Nachteile
Vorteile

  • Ressourcen sparen
  • weniger Abfall
  • Nachhaltigkeit
  • Upcycling fördert die Kreativität.

Nachteile

  • Kauft man für ein Upcycling-Projekt viele zusätzliche Produkte, ist es unter Umständen nicht nachhaltiger als ein neugekauftes Produkt.
  • Upcycling macht nur Sinn, wenn man das hergestellte Produkt auch braucht, bzw. es verkaufen, verschenken oder spenden kann.

Worauf man achten sollte:

  • Kann man das Produkt auch ohne Upcycling reparieren und für seinen ursprünglichen Zweck weiterverwenden?
    Wenn man das Produkt weiterverwenden kann, nachdem man es repariert hat, ist ein Upcycling nicht notwendig (außer man möchte es).
  • Vorsicht ist bei Elektrogeräten geboten. Diese können häufig repariert werden, man sollte sich dafür aber Rat bei jemandem suchen, der sich mit Elektronik auskennt.

Werkstätten zum gemeinsamen Reparieren

Möchte man Elektrogeräte reparieren oder Produkte upcyceln, ohne dass dafür notwendige Equipment zu haben, kann man zu einem Repaircafe gehen. Dort bekommt man Hilfe von Hobbyhandwerker*innen um defekte Geräte wieder instand zu setzen oder eine Nähmaschine zu bedienen.
Ob es ein Repaircafe in der Nähe des Wohnorts gibt, lässt sich leicht im Internet recherchieren.

Adressen in Viernheim:
Repair- und upcycling Nähkurs in der Nähgalerie ab dem 08.11.2022 von 15-18 Uhr jeden zweiten Dienstag.
Nähgalerie

Makerspace ist der Ort für Bürger Viernheims und umliegender Städte, die etwas selbst in die Hand nehmen. Die Möglichkeiten sind dabei sehr vielfältig und reichen von der Holz- und Fahrradwerkstatt über die Computerwerkstatt bis hin zum Urban Gardening.

Nähen-Upcycling Kurs für Migrantinnen im Familienbildungswerk, findet jeden Montag (ohne Kinderbetreuung) und Mittwoch (mit Kinderbetreuung) von jeweils 14-16 Uhr statt.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an gleichstellungsbuero(ad)viernheim.de.

UPCYCLING

(c) Renate Müller (at)ninjaheiningerfotografie

Die Hose hat ein Loch?

…kein Grund sie wegzuwerfen!

Wer kennt das nicht, die geliebte Hose oder Bluse hat ein Loch, oder einen Fleck der sich nicht mehr entfernen lässt. Vielleicht sind auch die Nähte beim Waschen aufgegangen. Das ist sehr ärgerlich, jedoch kein Grund die Kleidung wegzuwerfen.
Wir bieten, in Kooperation mit der Nähgalerie Viernheim, einen Repair- und Upcycling-Nähkurs an, in dem man Tricks und Kniffe lernt, wie man die kaputten Kleidungstücke reparieren oder sie upcyclen kann. Hierbei steht eine erfahrene Schneiderin, Frau Karin Rudolph, mit Rat und Tat zur Seite. So kann ein alter Pullover z.B. ein neues Leben als Armstulpen bekommen. Damit schont man nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.
Der Kurs startet am 8.11.2022 von 15:00 – 18:00 Uhr, und wird anschließend vierzehntägig in der Nähgalerie Viernheim angeboten. Weitere Termine können unter www.naehgalerie.com nachgelesen werden. Die Kosten betragen 20,-Euro pro Treffen, die Nähmaschinen werden gestellt.
Anmeldung und weitere Informationen unter: Nähgalerie Inh. Renate Müller, Rathausstr. 47, 68519 Viernheim, Tel.: 06204-9189114, E-Mail: info@naehgalerie.com